Seite wählen

Die Angelrolle

Die Angelrolle, sozusagen der mechanische Motor beim Angeln, spielt beim Angeln mit beringten Ruten eine äußerst wichtige Rolle. Neben dem Aufwickeln und bewahren der Angelschnur auf der Rollenspule übernimmt sie einen wichtigen Part beim Drill größerer Fische und trägt noch maßgeblich zur Wurfweite bei. >>weiterlesen<<

Stationärrollen

Unterschieden werden Stationärrollen zunächst nach Einsatz- und Angelart wie folgt: zum Spinnfischen, Brandungsangeln, Matchangeln oder zum Angeln auf Karpfen. Zudem gibt es noch Unterschiede bei den Bremssystemen, wie die Heckbremse, Frontbremse, Kampf- und Freilaufbremse. >>weiterlesen<<

Multirollen/Baitcaster

Anfangs wurde die Multirolle hauptsächlich zum Meeresangeln auf große Marline und Thunfische eingesetzt (Big Game-Angeln). Viele Freunde fand und findet sie aufgrund ihrer Robustheit und dem Schnurfassungsvermögen auch bei Anglern die nach Norwegen fahren, da oft in Tiefen um die 100m gefischt wird. >>weiterlesen<<

Technik im Inneren der Stationärrolle

Getriebe

Bei einer Stationärrolle setzt das Getriebe die Drehbewegung des Rollenarms in eine Auf- und Abbewegung der Spule um. Das geschieht im Zusammenspiel mit dem Zahnradgetriebe und dem Schneckengetriebe, auch „Wormshaft“ genannt. >>weiterlesen<<

Baitcaster

Baitcaster-Multirollen werden im Gegensatz zu den normalen, großen Multirollen überwiegend zum Spinnfischen eingesetzt. Hier wird der Köder nicht wie beim Meeresangeln einfach nur heruntergelassen, sondern geworfen (engl.: to cast). Diese Rollen unterscheiden sich zu den normalen Multirollen wie folgt:… >>weiterlesen<<

Angelschnüre

Man unterscheidet die Angelschnüre in verschiedene Typen, je nach Typ werden unterschiedliche Materialien und Fertigungstechniken angewandt:

Wir unterscheiden in:…>>weiterlesen<<

Monofile Angelschnüre

Die monofilen Angelschnüre sind einfasrige Angelschnüre und werden hauptsächlich auf Nylon hergestellt. Der Rohstoff ist Polyamid (Granulat) und wird bei der Fertigung zur Nylonschnur erhitzt. Damit aus einem festen Stoff eine homogene Masse wird, … >>weiterlesen<<

Geflochtene Angelschnüre

Geflochtene (polyfil = mehrere) Schnüre

Wie man schon ableiten kann, sind diese Angelschnüre aus einzelnen Fasern miteinander verflochten. Verwendet werden oft Materialien wie Kevlar, Dyneema oder Spectra, dem zufolge besitzen sie unterschiedliche Eigenschaften in Flexibilität, Abriebfestigkeit, Durchmesser und Tragkräfte. >>weiterlesen<<

Fluorocarbon

Bei der Herstellung von Angelschnüren mit der Bezeichnung Fluorocarbon ist Polyvinylidenfluorid (kurz PVDF) das Ausgangsmaterial.
Fluorocarbon besitzt eine geringere Reißfestigkeit (ca. 90%) als Angelschnüre aus Polyamid,… >>weiterlesen<<