Seite wählen

  • Geflochtene (polyfil = mehrere) Schnüre

Wie man schon ableiten kann, sind diese Angelschnüre aus einzelnen Fasern miteinander verflochten. Verwendet werden oft Materialien wie Kevlar, Dyneema oder Spectra, dem zufolge besitzen sie unterschiedliche Eigenschaften in Flexibilität, Abriebfestigkeit, Durchmesser und Tragkräfte. Geflochtene Angelschnüre verrotten nicht und sind demnach im Gegensatz zu monofilen Angelschnüren auch resistenter gegen UV Licht, Salzwasser und Temperaturen. Sie besitzen daher eine längere Lebensdauer. Um die Wasseraufnahme, bedingt durch das Herstellungsverfahren, so gering wie möglich zu halten, wird die Oberfläche durch unterschiedliche Verfahren (imprägniert oder erwärmt und verklebt) versiegelt. Ausschließen kann man die Wasseraufnahme jedoch nicht, deshalb neigen sie bei niedrigen Temperaturen unter 0° durch gefrieren zum Versteifen. Gegenüber monofilen Schnüren besitzen geflochtene Schnüre eine deutlich höhere Tragkraft bei gleichem Durchmesser. Die geringe Dehnung der geflochtenen Angelschnur kommt der Angelei auf Distanz zu Gute, man hat einen besser Kontakt zum Köder und zum Fisch, beim Drill und Anbiss.

Vergleich zu monofilen Schnüren

Vorteile

  • höhere Tragkraft bei gleichem Durchmesser, der Vorteil kommt oft beim Fischen auf große Arten zu Gute, wie Hecht und Wels im Süßwasser oder Heilbutt, Thunfisch, etc. im Salzwasser.
  • keine oder nur geringe Schnurdehnung – daher auch einen direkten Kontakt zum Köder und Fisch, auch bei großen Distanzen.
  • unempfindlich gegen UV-Strahlung
  • lange Lebensdauer
  • beständig gegen Salzwasser

Nachteile

  • sie sind teurer als monofile Schnüre
  • geflochtene Schnüre erfordern aufgrund der glatten Oberfläche eine andere Knotentechnik als monofile Schnüre.
  • aufgrund der Wasseraufnahme gefrieren geflochtene Schnüre bei niedrigen Temperaturen
  • im Gegensatz zu monofilen Angelschnüren besitzen sie eine geringe, weitaus empfindlichere Abriebfestigkeit. Sie sind daher anfälliger bei scharfen kantigen Steinen oder Muscheln.
  • ihre kaum vorhandene Dehnung (Pufferung) lässt beim Drill stark kämpfender Fische diese schneller ausschlitzen.

Die Qualitätsmerkmale der unterschiedlichen, geflochtenen Schnüre:

  • manche Oberflächen der geflochtenen Angelschnüre sind versiegelt, imprägniert oder durch erhitzen verklebt (thermofusioniert). Die Oberflächen sind von sehr rau (keine Oberflächenvergütung) bis sehr glatt und fühlen sich geschmeidig an (mit einer Oberflächenvergütung). Die Oberflächenvergütung soll die Wasseraufnahme der Schnüre minimieren. Aber oft geht sie bei häufigem Gebrauch verloren, ein Manko bei minderwertiger Verarbeitung.
  • oft wird die Verflechtung im Durchmesser als rundverflochten angeboten, diese Schnüre besitzen im Gegensatz zu anderen geflochtenen Schnüren einen tatsächlichen geringen Durchmesser. Jedoch gibt es keine einheitliche Norm die das bestimmt. Viele Schnüre werden auch nur platt verflochten, da kann der echte Durchmesser nicht bestimmt werden. Rundverflochtene Qualitätsschnüre besitzen bei gleichem Durchmesser wie platt verflochtene eine höhere Tragkraft.
  • der Vorteil einer rundgeflochtenen Schnur ist, dass sie sich besser und vor allem mehr in der Länge auf der Angelrollenspulen spulen lässt. Auch in Sachen Wurfweite hat die rundgeflochtene Schnur die Nase vor. Ein weiteres Kriterium, sie nimmt deutlich weniger Wasser auf als andere.
  • Bei „Geschmeidigkeit“ und „Steifheit“ muss der Angler abwägen. Steifere Schnüre sind beim Auswurf weniger anfällig gegen „Windknoten“ (Knoten, die sich an den Ringen bilden) als weichere (geschmeidige) Schnüre. Andere Angler bevorzugen lieber weichere Schnüre, da sie besser von der Rollenspule laufen und ein sensibleres Angeln ermöglichen.
  • Im Gegensatz zu den dickeren, monofilen Schnüren sind geflochtene Schnüre deutlich anfälliger, bzw. empfindlicher in Bezug auf die Abriebfestigkeit. Bei scharfkantigen Steinen, Muscheln o.ä. ist die geflochtene Schnur im Nu durchgescheuert. Bei qualitativ hochwertigen Schnüren sind die Anzahl der Fluchtungen angegeben; 4-fach oder 8-fach geflochten. Wonach die 8-fach geflochtene Schnur etwas geschmeidiger ausfällt.
  • Ein überaus diskussionswürdiges Thema ist die Tragkraft der geflochtenen Schnüre. Besser gesagt die angegebene Tragkraft der Hersteller. Oft wird bei diesen Angaben geschummelt. Einige Tests haben bewiesen, dass vor allem billige Schnüre oft nur 70% ihrer angegebenen Tragkraft auch tatsächlich aushalten. Man sollte daher ein paar Euros mehr investieren und nicht bei jedem vermeintlichen Schnäppchen zuschlagen.

PE Wert der geflochtenen Schnur, sprich der durchschnittliche Durchmesser der Schnur.

 

PE

Millimeter

PE 0.2  0.073mm
PE 0.3  0.090mm
PE 0.4  0.104mm
PE 0.5  0.116mm
PE 0.6  0.128mm
PE 0.7  0.138mm
PE 0.8  0.148mm
PE 0.9  0.156mm
PE 1  0.165mm
PE 1.5  0.205mm
PE 1.7  0.218mm
PE 2  0.235mm
PE 2.5  0.260mm
PE 3  0.285mm
PE 3.5  0.310mm
PE 4  0.330mm
*reklame
*reklame
*reklame